Vortrag von Heinrich Schmid am Samstag, 28. Oktober 2017

 

 

DER SCHLEICHENDE TOD!

 

Mikrowellen, sprich WLAN, Mobilfunk, Permanent-Radar, Satellitenfrequenzen usw. vernichten unser wichtigstes Lebensmittel:

 

„Das Wasser!“

 

Der uferlos wachsende Mobilfunk zerstört die innere Struktur des Wassers und führt zu dessen Auflösung. Zwangsläufig ist dadurch auch das Wasser in unserem Körper von dieser technischen Strahlung betroffen. Nachgewiesener Maßen setzen bereits im Gehirn aller Lebewesen permanente Zerfallsprozesse ein, wobei unsere Zellen ihre Fähigkeit zur Informationsverarbeitung verlieren.

Dürren und Klimawandel werden in einem solch hohen Ausmaß begünstigt, das die WHO bereits von einem noch maximal 400 Jahre andauernden „Menschen – Dasein“ auf dieser Erde spricht. Eine 2017 herausgekommene Studie belegt dies mehr als deutlich und die Versicherer nehmen bereits Stellung dazu, indem sie so gut wie keine Fälle von Klimakatastrophen mehr abdecken oder das Risiko von Schäden daraus versichern!

 

Dieser völlig neue Blick auf die Entstehung von Krankheiten und Klimaveränderungen lässt uns verstehen, weshalb wir uns seit circa 20 Jahren buchstäblich „MOBIL“ zu Tode „surfen“.

 

Seit der Einführung des flächendeckenden Mobilfunks Anfang der 90er Jahre und dem mittlerweile milliardenfachen Einsatz von Handys wird unsere Gesellschaft rasant kränker. Noch nie gab es so viele Krebspatienten, Herzinfarkte, Schlafstörungen und Immunschwächen jeder Art. Von der Vielzahl an hyperaktiven Kindern und Jugendlichen noch gar nicht einmal gesprochen. Denn deren Zahlen steigen bereits so rasant, dass keine vernünftige Statistik mehr hinterherkommt. Erahnen kann man das ganze nur noch anhand der verabreichten Psychopharmaka, sprich Medikamente.

 

Tausende von unabhängigen Wissenschaftlichen Arbeiten sowie Hunderte von Studien belegen den

schädigenden Einfluss der mobilen Telekommunikation. Trotzdem gilt der Mobilfunk offiziell als sicher, weil er die einzige Technologie ist, die man bis heute nicht auf Sicherheit geprüft hat und trotzdem ohne Rücksicht auf unsere Gesundheit einsetzt. Dabei offenbart sich ihre Widernatürlichkeit bereits in unserem kostbarsten Gut, dem Wasser.

 

Die Wirkung der technischen Mikrowellenstrahlung auf unser Wasser wird von der etablierten Wissenschaft fast vollständig verkannt, ignoriert oder bewusst verschwiegen.

 

Dieser Vortrag gibt Ihnen völlig neue Einblicke in das brisante Thema „Mobilfunk“ und seine allumfassenden Auswirkungen. Ab sofort geht es nicht nur mehr um ein paar „Mobilfunkmasten“!

Es geht um weit mehr! Es geht um die Auslöschung aller bekannten Lebewesen auf diesem Planeten!

 

 

 

Beginn des Vortrags: 19.00 Uhr

 

Ort:

Gasthof zur Alten Post (Saal), Hauptstr. 37, 94209 Regen / OT March

 

Kostenbeitrag: 10,- EUR