Vortrag von Jay Goldner am Samstag, 26. Januar 2019

 

DAS RÄTSEL DER NAZCA-LINIEN IST GELÖST!

 

3-fingerige Wesen wiesen den Weg.

 

 

Die Hochebene von Nazca gab jüngst viele Geheimnisse unserer Evolution preis: von peruanischen Grabräubern entdeckt und durch einen Sandsturm freigelegt! Die tausenden kilometerlangen Scharrlinien und an die hundert figurale Zeichen wurden nun durch zahlreiche Wüstengrafitti erweitert.

 

Wie durch neue Fakten offensichtlich wurde, ist dieses 500 km² große Geröll-Bilderbuch nicht für die "Götter" sondern VON den "Göttern" angelegt worden und entgegen dem archäologischen Mainstream teils weit über 10.000 Jahre alt.

 

Das zusätzliche Auffinden von einem Dutzend dreifingeriger (und dreizehiger) physischer Alien-Mumien mit partiell außerirdischer DNS läßt die offizielle Evolutionstheorie weiter zerbröseln.

 

Der langjährige Kornkreisforscher JAY GOLDNER hat die neu aufgetauchten Hintergründe der wüstenhaften Kornkreisgeschwister akribisch durchleuchtet und zieht elementare Konsequenzen daraus. Zudem präsentiert er seine künstlerischen Adaptionen der allerschönsten Nazca-Figuren.

 

 

 

Beginn des Vortrags: 19.00 Uhr

 

Ort: Gasthof zur Alten Post (Saal), Hauptstr. 37, 94209 Regen / OT March

 

Kostenbeitrag: 10.- EUR