Vortrag von Wolfgang Effenberger am Samstag, 29. April 2017

 

 

Trump! Und jetzt…?

 

 

Am Morgen des 9. November 2016 bahnte sich eine Weltsensation an. Entgegen allen Prognosen – nur 4% der Deutschen würden Trump wählen – und einer einseitigen Berichterstattung unserer Qualitätsmedien über die US-Präsidentschaftskandidaten gewann Donald Trump souverän die US-Präsidentschaftswahl. Im Wahlkampf hatte er sich wirklich nicht als Lichtgestalt präsentiert. Man kann ihm bisher jedoch, im Gegensatz zu Barack Obama, weder (Drohnen)Mord noch Kriegsverbrechen vorwerfen. Stattdessen verwarf er die bisherige „Regime-Change“-Politik und kündigte an, sich um gute Beziehungen zu Russland zu bemühen, dessen von den westlichen Medien dämonisierter Staatschef Putin sich von den USA bisher nicht zu einem Krieg provozieren ließ, obwohl er mit ansehen musste, wie Russland nach und nach von der NATO in die Zange genommen wurde. Hillary Clinton, ein Geschöpf der US-Machtelite, steuerte gezielt auf einen Konflikt mit Russland und damit auf einen Krieg zu!

 

In den USA tobt der Kampf zwischen den globalen Heuschrecken und den im Rahmen der nationalen Volkswirtschaft verantwortlich handelnden Unternehmen. Wird Trump es schaffen, einen Politikwechsel in Richtung Frieden und gesundes Wirtschaften zu erreichen? Kann er sich gegen Spekulanten wie George Soros und Investmentbaken wie Goldman & Sachs, die Clinton und Obama finanziert haben, durchsetzen? Will er das überhaupt?

 

Diesen Fragen soll im Vortrag nachgegangen werden.

 

 

Beginn des Vortrags: 19.00 Uhr

 

Ort:

Gasthof zur Alten Post (Saal), Hauptstr. 37,

94209 Regen / OT March

 

 

Kostenbeitrag: 10,- EUR